Der Wandertreff Mecklenburg-Vorpommern stellt eine Plattform dar, die es ermöglicht, Interessengemeinschaften und Wandergruppen ihre Planungen und Absichten –ohne eigenen Internetauftritt- im Netz zu präsentieren.

Diese umständlich anmutende Idee entstand, da ein Mehrheitsbeschluss der Interessengemeinschaft Wandertreff-Rostock (WTR) vom Januar 2015 den Aufbau einer eigenen Web-Seite (vorerst) nicht zulässt. Gleichwohl war und ist dem Vorstand des WTR bewusst, dass in der heutigen, durch Kommunikationsvielfalt geprägten Welt, ein Verzicht auf Präsenz im Internet eine unnütze Selbstbindung darstellt. Mit traditionellen Mitteln wie Überzeugung und Vorbild ist die Gewinnung von (jüngerem) Nachwuchs für das Wandern aus der „Generation Internet“  allerdings kaum realisierbar.
Diese neue Generation, die sich ein Leben ohne Google nicht vorstellen kann, ist mittlerweile erwachsen geworden. Ihre Mediengewohnheiten verändern unsere Wirtschaft, unsere Kultur, unser Familienleben und nicht zuletzt unsere Freizeitgewohnheiten  tiefgreifend. Insofern kann das Wandern in der Natur mit technischen Hilfsmitteln wie GPS-Geräten, Routenplanern, Software wie Google-Maps und Google-Earth durchaus dazu beitragen, sein „Langeweile-Image“ abzustreifen und die Zielgruppe der „Generation Internet“ erfolgreich anzusprechen.

 

Aus den genannten Gründen heraus bot es sich dem Autor und Betreiber dieser Web-Seite an, seine Mitgliedschaft im Wandertreff Rostock zu nutzen, um diesen der Öffentlichkeit mit den wichtigsten Aktivitäten im Rahmen einer privaten Initiative zu präsentieren.

Der Wandertreff Rostock zählt zu den ältesten Traditionsvereinen der Hansestadt. Er existiert, zwar unter anderen Namen und in anderen Rechtsformen, bereits seit  dem Jahr 1965. Von den derzeit 43 Mitgliedern stammen noch 8 aus den Anfangsjahren. Allein deshalb erscheint ein mittelbarer Internetauftritt angemessen und vernünftig.

 

Eine weitere Besonderheit des WTR besteht darin, dass alle Mitglieder 

-satzungsbedingt- mit ihrem Beitritt zur Interessengemeinschaft ihre Mitgliedschaft im Wanderverband Mecklenburg-Vorpommern erklären (müssen), ohne dass der WTR in seiner spezifischen Rechtsform als Interessengemeinschaft selbst Mitglied im Wanderverband Mecklenburg-Vorpommern ist. Das schafft den Wanderern im WTR eine im Vergleich zur Rechtsform des eingetragenen Vereins höhere Autonomie und erspart Kosten, die sich aus der Mitgliedschaft der Körperschaft als Ganzes ergeben würden.

 

Der Wanderverband Mecklenburg-Vorpommern ist seinerseits Mitglied im Deutschen Wanderverband (Verband Deutscher Gebirgs- und Wandervereine e.V.)