Unsere Regeln

         Interessengemeinschaft „Wandertreff-Rostock“

 

 I.) Grundsätzliches

 

(1) Unsere Interessengemeinschaft  führt  den Namen „Wandertreff-Rostock“ . Die postalische Adresse ist:

              „Wandertreff-Rostock“

 Thomas Rochlitz

 Johannes-Kepler-Str. 8

 18069 Rostock

Alle Mitglieder arbeiten ehrenamtlich.

 

(2) Alle Mitglieder treten dem „Wanderverband M-V e.V.“ bei und erhalten eine Nachweiskarte über die Mitgliedschaft und den bezahlten Jahresbeitrag. Damit können wir den Wanderausweis für Jugendherbergen für preisgünstige Übernachtungen nutzen.

 

(3) Jedes Mitglied erklärt, dass es im Falle eines Wanderunfalls keine Schadenersatzforderungen an den Wanderverband

MV, die Interessengemeinschaft oder den zuständigen Wanderleiter erheben wird. Dafür kommt es selbst auf  (Haftungsausschluss).

 

 II.) Mitgliedschaft *)

 

(4) Die Mitgliedschaft wird schriftlich beantragt. Das Mindestalter ist 18 Jahre. Jeder interessierte Wanderer sollte nach spätestens drei „Schnupper-Wanderungen“ sich für eine Mitgliedschaft entscheiden und den Antrag beim Vorsitzenden bzw. seinem Stellvertreter einreichen.

 

(5) Über die Aufnahme entscheidet  der Vorstand der Wandergruppe

 

(6) Mitgliederwerbung in jeglicher Form ist erwünscht. Jedes Mitglied sollte sich daran beteiligen.

 

(7) Der Austritt erfolgt durch eine schriftliche Erklärung gegenüber der Leitung. Bereits entrichteter Jahresbeitrag wird nicht zurück erstattet.

 

(8) Mitglieder können auf Vorschlag des Vorstandes durch Beschluss der Mitgliederversammlung mit 2/3- Mehrheit ausgeschlossen werden, insbesondere:

·       bei groben Verstößen gegen die Grundsätze des Vereins

·       bei Zahlungsrückständen von max. 3 Monaten trotz zweifacher Mahnung.

 

(9) Mit dem Zeitpunkt der Beendigung der Mitgliedschaft erlöschen alle Mitgliedsrechte.

 

III.) Rechte und Pflichten der Mitglieder

(10) Die Mitglieder fördern im Rahmen ihrer jeweiligen Möglichkeiten die Wandertätigkeit durch Vorschläge und Anregungen, setzen sich engagiert für die Realisierung der  Aufgaben von „Wandertreff-Rostock“ ein und unterstützen insbesondere den Vorstand und die Wanderleiter in ihrer Tätigkeit.

Dazu gehört auch, dem Vorstand immer die aktuelle Telefon- und ggf. Handy-Nummer und E-mail-Adresse mitzuteilen.

 

(11) Jedes ordentliche Mitglied hat Sitz, Stimme und Wahlrecht in der Mitgliederversammlung, kann Anträge zur Abstimmung stellen und sich in die Leitung von „Wandertreff-Rostock“ wählen lassen.

 

(12) Die Mitglieder bestimmen durch Mehrheitsentscheid die Grundlinien von „Wandertreff-Rostock“. Sie sind  verpflichtet, die Bestimmungen der Regeln einzuhalten.

IV.) Mitgliederversammlung

(13) Die Mitgliederversammlung bestimmt als oberstes Organ die Grundsätze für die Arbeit der  Interessengemeinschaft.

Sie findet jedes Jahr während der Wanderversammlung im Januar statt. Eine schriftliche Einladung ergeht nicht.

 

(14.) Zu ihren Aufgaben gehört insbesondere:

·       Vorbereitung der Wanderungen des neuen Monats

·       Auswertung sowie Diskussion zum Ablauf und den Ergebnissen der Wanderungen des zurückliegenden Monats sowie möglichen Schlussfolgerungen

·       Entgegennahme des Jahresberichtes des Vorstandes

·       Entgegennahme des Berichtes der Revisionskommission

·       Entlastung des Vorstandes

·       Wahl und Abberufung des Vorstandes und der Revisionskommission

·       Beschlussfassung über eine Änderung der Regeln der Interessengemeinschaft.

Die Änderung ist beschlossen, wenn wenigstens zwei Drittel der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder zustimmen. Liegt keine Beschlussfähigkeit vor, so ist zu einer erneuten Mitgliederversammlung einzuladen. In diesem Fall wird die Regeländerung mit der einfachen Mehrheit beschlossen.

 

(15) Die Mitgliederversammlung ist beschlussfähig, wenn mindestens die Hälfte der stimmberechtigten Mitglieder anwesend ist.

 

(16) Die Mitgliederversammlung fasst Beschlüsse mit einfacher Mehrheit. Stimmenenthaltungen haben keinen Einfluss auf die Beschlussfähigkeit. Bei Stimmengleichheit gilt der Antrag als abgelehnt.

 

 (17) Über jede Mitgliederversammlung ist eine Niederschrift durch den Schriftführer anzufertigen.

V.) Vorstand

(18)  Die Vorstandsmitglieder sind

·       Vorsitzende

·       stellvertretende Vorsitzende

·       Schatzmeister/Finanzen

·       WP (Wanderplan-)-Verantwortliche

·       Schriftführer+ Statistik / Kommunikationsverantwortlicher

 

(19) Dem Schatzmeister obliegt die Verwaltung des Vermögens von „Wandertreff-Rostock“

 

(20) Die zu wählenden Mitglieder des Vorstandes werden auf die Dauer von drei Jahren gewählt. Zur Vorbereitung und Durchführung der Wahl wird der Vorstand acht Wochen vor dem Wahl-Termin einen Wahlablaufvorschlag der Mitgliederversammlung zur Entscheidung vorlegen.

 

(21) Der Vorsitzende und der stellvertretende Vorsitzende sind alleinvertretungsberechtigt bis zu einem Betrag von 30,00 €  (dreißig).

Größere Ausgaben  bedürfen der Zustimmung des Vorstandes. Der Schatzmeister darf „Wandertreff-Rostock“ nur gemeinsam mit dem Vorsitzenden oder  stellvertretenden Vorsitzenden vertreten.

 

(22) Der Vorstand tritt auf Einladung des Vorsitzenden, bei dessen Verhinderung durch den stellvertretenden Vorsitzenden, nach Bedarf zusammen. Bei Abstimmungen entscheidet die Mehrheit der abgegebenen Stimmen. Bei Stimmengleichheit ist der Antrag abgelehnt. Die Einladung zu den Vorstandssitzungen erfolgt eine Woche vor Beginn unter Angabe der vorläufigen Tagesordnung, der Versammlungszeit und des Tagungsortes.

Gäste erhalten  zu bestimmten Tagesordnungspunkten gesonderte Einladungen.

VI.) Revisionskommission

(23) Die Mitgliederversammlung wählt  zwei Mitglieder.

 

(24) Diese haben die Kasse und die Rechnungslegung zu prüfen und jährlich einer ordentlichen Mitgliederversammlung einen schriftlichen Prüfungsbericht vorzulegen. Sie sind jederzeit zur Kassenrevision berechtigt.

 

(25) Sie dürfen der Leitung nicht angehören. Von der  Mitgliederversammlung können sie maximal für eine Dauer von drei Jahren gewählt werden. Anzustreben ist, sie so zu wählen, dass nicht beide im gleichen Jahr aus dieser Funktion ausscheiden.

VII.) Finanzen

(26) Die Interessengemeinschaft erhebt Mitgliedsbeiträge und Wanderbeiträge ausschließlich zur Deckung der durch die Wandertätigkeit entstehenden Kosten.

 

(27) In der ersten Mitgliederversammlung des neuen Jahres wird ein Jahres-Mitgliedsbeitrag wie folgt fällig:

              * Beitrag für den Wanderverband M/V e.V. :

                             Einzelmitglieder:      12,00 €  - für Berufstätige,                                                                                                                                                 6,00 €  - für Rentner, Vorruheständler, Arbeitslose  

                             Familienbeitrag         1. Person: 12,00 € - 2. Person: 80 % (9,60 € - für Berufstätige).    

              * ggf. einen Zusatzbeitrag für beschlossene Aufgaben,                                                                                    

(28.) Der Wanderbeitrag beträgt  je Wanderung/Person: 0,50 € - (für Gäste 1,50 €/Pers.). Er wird vom Wanderleiter kassiert. 

 Hiervon werden die Kosten für Raummiete, Kartenmaterial, Wanderbücher, Büromaterial, Auszeichnungen u.a. beglichen.

Bei Mehrtagesfahrten sind pro Tag 0,50 €/Teilnehmer – höchstens jedoch 3,00 € - zu bezahlen. Für Gäste = 1,50 €/Tag+Person – höchstens jedoch 9,00 €.

 

(29) Die Einnahmen werden ausschließlich zur Verwirklichung unserer Ziele verwendet. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus den Mitteln des Vereins. Besonderheiten regelt der Unterpunkt „Finanzen“.

 

(30) Der Vorstand hat auf der Mitgliederversammlung im Januar des Folgejahres Rechenschaft  über die Finanzverwendung abzulegen und ggf. Vorschläge über eine neue Beitragshöhe einzubringen.

 

VIII.) Planung der Wanderungen

 

(31) Die Erarbeitung der Wanderpläne erfolgt  - nach Koordinierung der Vorschläge der Wanderleiter - im Vorfeld per E-Mail durch den WP-Verantwortlichen. Zu Beginn der monatlichen Wanderversammlung wird durch ihn der  Monatswanderplan des übernächsten Monats per E-Mail (bzw. noch ausgedruckt)  an die Mitglieder übergeben.

 

(32) Auf den monatlichen Mitgliederversammlungen werden durch den WP-Verantwortlichen und den Wanderleitern die Wanderungen des folgenden Monats konkret erläutert – Benennung des Wanderleiters, Wandertour, Treff- und Abfahrtzeit, Kilometer, Wanderzeit.

 

(33) Im Anschluss werden entsprechende Teilnehmerlisten in Umlauf gegeben und die Interessenten können sich für die Wanderungen eintragen. Diese Listen erhalten die jeweiligen Wanderleiter.  Die Wanderfreunde haben  noch die Möglichkeit, sich per E-Mail bzw. telefonisch beim Wanderleiter noch anzumelden (möglichst im Zeitfenster von 18-20:00 Uhr). Anmeldeschluss ist 2 Tage vor Beginn der Wanderung.

 

(34) Öffentliche Wanderungen und quartalsweise „Kulturwanderungen“ werden nach Möglichkeit organisiert.

   

(35) Alle Mitglieder werden angehalten,  Wandervorschläge mit  Routenführung sowie Fahrzeiten  bei dem WP-Verantwortlichen einzureichen.

 

IX.) Aufgaben der Wanderleiter

 

(36) Der Wanderleiter erhält nach der monatlichen Mitgliederversammlung die Teilnehmerlisten der Wanderungen, für die er vorgesehen ist.

 

(37) Er entscheidet, ob die Wanderung durchgeführt wird (Ausschlussgründe: zu geringe Beteiligung, extreme Witterung u.a.) Der Wanderleiter kümmert sich um die inhaltliche Vorbereitung und Durchführung der Wanderung. Entsprechendes Kartenmaterial kann beim stellvertretenden Vorsitzenden ausgeliehen werden.

 

(38) Jeder Wanderleiter hat ein Wanderbuch zu führen. Zu Beginn der Wanderung ist die Anwesenheit durch Unterschrift zu dokumentieren und der Wanderbeitrag zu entrichten. Gäste unterschreiben die Haftungsfreistellung im Wanderbuch.

 

(39) Nach Beendigung der Wanderung sind im Wanderbuch die Wanderroute sowie Besonderheiten zu dokumentieren. Per E-Mail ist der Vorstand über die Namen der Teilnehmer, gelaufene Kilometer und eingenommene Wanderbeiträge zu informieren.

 

(40) Der Wanderbeitrag ist auf der nächsten Mitgliederversammlung dem Schatzmeister  zu übergeben. 

 

 

 

X.) Durchführung der Wanderungen

 

(41) Wir wollen unsere Wanderungen nach folgenden Grundsätzen organisieren:

1.              Wanderungen sollen in der Regel jeden Mittwoch, Samstag, und am Sonntag organisiert und durchgeführt werden.

2.              Die Wandergruppe ist eine Nichtrauchergruppe.

3.              Wir versuchen, die Fahrten und Wanderungen unter Nutzung der Verkehrsmöglichkeiten von Bus und Bahn preisgünstig zu organisieren.

4.              Die Kosten für Tickets, u.a. tragen die Teilnehmer selbst – diese werden anteilig von allen Teilnehmern ohne Einschränkungen getragen. Dabei gibt es keine Absagen des Wanderleiters bei Teilnahmewünschen (z.B. beim 6. oder folgenden Teilnehmer).

5.         Bei Autofahrgemeinschaften (AFG) werden 0,25 €/Entfernungs-Km (einfache Fahrt) für alle Fahrzeuge ermittelt und zu gleichen Teilen durch die Anzahl der Wanderteilnehmer geteilt (=Unkostenbeitrag jedes Teilnehmers). Die ermittelte Gesamtsumme aller Fahrzeuge wird zu gleichen Teilen auf die jeweiligen Fahrzeugbesitzer aufgeteilt.

-> Beispiel: * Ausgangsdaten: einfache Fahrstrecke = 100 Km, 3 PKW, 10 Teilnehmer,

                                             * Rechnung:  a.) 100 Km/Fahrt x 3 PKW x 0,25 €/Km =  75,00 € Gesamt-Kosten

                                                                    b.)  75,00 € : 10 Teilnehmer = 7,50 €/Teilnehmer Kostenanteil,

                                                                    c.)  75,00 € : 3 PKW = 25,00 €/PKW-Besitzer,

                            Ggf. kann ein PKW-Besitzer für sein Fahrzeug und seine Mitfahrer eine gesonderte Regelung treffen.

 

 

Inkrafttreten der Regeln

Die Regeln treten gemäß Beschluss der Mitgliederversammlung am 13.01.2015 in Kraft.

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

*)

Download
Antragsformular
WTR-Mitgliedschaft.pdf
Adobe Acrobat Dokument 179.1 KB